Entwicklung einer Unternehmensstrategie

Auch mit einem vermeintlich vergleichbaren Angebot besteht die Möglichkeit die angebotenen Leistungen mit der Entwicklung einer Unternehmensstrategie eigenständig zu positionieren. Dazu ist es notwendig auf die individuellen Stärken zu  setzen, diese mit den persönlichen Fähigkeiten und Interessen zu einem eigenständigen Leistungsangebot zu kombinieren. Aus diesen Komponenten können Sie dann ein attraktives Angebot für die eigene Zielgruppe entwickelt.

Die eigenen Stärken erkennen

  • vollständige Bestandsaufnahme der eigenen Stärken und Kompetenzen vornehmen

Hier geht es um Stärken im unternehmerischen und persönlichen Bereich. Die Persönlichkeit des Unternehmers ist immer der entscheidende Schlüssel zum Erfolg. Machen Sie sich Ihre früheren Erfolge bewusst und überlegen Sie welche eigenen Fähigkeiten notwendig waren

  • Ermitteln Ihrer persönlichen Interessen und der Ihrer Mitarbeiter

Häufig ergeben sich hieraus ebenfalls Stärken Ihres Unternehmens, die eine weitere Differenzierung zum Wettbewerb ermöglichen. Es lohnt sich diese zu ermitteln.

Wichtig! Konzentrieren Sie sich nicht nur auf vordergründige oder offensichtliche Stärken, sondern suchen Sie bei der Entwicklung einer Unternehmensstrategie auch nach den Stärken die nicht unbedingt auf den ersten Blick zu erkennen sind.

Das beste Spezialgebiet ermitteln

Dieser Punkt ist entscheidend für die Entwicklung der eigenständigen Positionierung.

  • Kombinieren Sie die ermittelten Stärken so miteinander, dass ein differenzierendes Angebot entsteht
  • Beteiligen Sie auch Ihre Mitarbeiter an diesem kreativen Prozess, denn hier ist eher der gesunde Menschenverstand als irgendwelche Branchenkenntnisse gefragt
  • Ermitteln Sie zunächst möglichst viele eigenständige Angebote und selektieren dann die erfolgversprechendsten Ideen
  • Bringen Sie in die Bewertung Ihre persönlichen Interessen ein

Es geht nicht nur um unternehmerischen Erfolg, sondern auch darum, Freude und Erfüllung durch die eigene Tätigkeit zu erfahren.

Die richtige Zielgruppe finden

  • Finden Sie heraus, welche Menschen das von Ihnen ermittelte spezielle Angebot benötigen könnten
  • Gibt es für Ihre Lösung eine ausreichend große und vor allem auch zahlungswillige Zielgruppe?
  • Wie gut kennen Sie die Bedürfnisse dieser Zielgruppe und wie können Sie mehr erfahren?
  • Können Sie die Zielgruppe werblich gut erreichen?
  • Welche Entwicklung wird diese Zielgruppe in der Zukunft nehmen und wie werden sich die Bedürfnisse Ihrer potenziellen Zielgruppe in der Zukunft evtl. verändern?

Wenn Sie zu Ihrem Angebot eine Erfolg versprechende Zielgruppe gefunden haben, so können Sie Ihre Überlegungen fortsetzen und zum nächsten Schritt in der Entwicklung einer Unternehmensstrategie übergehen.

Das größte Problem der Zielgruppe lösen

Ihr spezielles Angebot wird für Ihre Zielgruppe vermutlich noch nicht eigenständig und unverwechselbar sein. Wichtig ist jetzt die Beantwortung folgende Fragen:

  • Was ist das größte Problem, dass Ihre Zielgruppe im Bereich Ihres speziellen Angebotes hat?
  • Wie könnten Sie genau dieses Problem lösen?
  • Welches Angebot werden Sie dafür machen?

Erst mit diesem lösungsorientierten Angebot werden Sie richtig attraktiv und beginnen, Ihre Zielgruppe anzuziehen.

Was ist eigentlich Gelassenheit?

Gelassenheit ist im Wesentlichen eine Frage unserer Grundeinstellung und es geht hier zu einem großen Teil um eine „persönliche Lebensphilosophie“.

Doch was können Sie tun, welche Einstellung müssen Sie haben um mehr Gelassenheit zu erreichen?

Vielleicht stellen Sie sich im Bezug auf Ihr Leben zunächst einmal folgende Fragen:

  • Was kann ich nicht ändern bzw. was muss ich hinnehmen?
  • Was kann ich ändern?
  • Wie erkenne ich was ich hinnehmen muss und was ich ändern kann?

Zugegebenermaßen ist das gar nicht so einfach, denn die meisten Menschen finden sich mit sehr vielen Dingen ab, die sie stören, unzufrieden oder unglücklich machen. Dabei wären sehr viele Dinge bei genauerem Hinsehen ohne weiteres veränderbar.

Gleichzeitig sind die meisten Menschen aber auch nicht in der Lage Dinge (z.B. plötzliche Todesfälle oder Unfälle) anzunehmen, die wirklich nicht zu ändern sind.
Es ist also gar nicht so leicht das eine von dem anderen zu unterscheiden.

Hinzu kommt noch, dass es für jeden unterschiedlich ist was wir in unserem Leben beeinflussen und somit ändern können. Es gibt immer Dinge auf die wir definitiv keinen Einfluss haben und doch regen sich beispielsweise die meisten Menschen fast permanent über das Wetter auf.

Wie halten Sie es mit dem Wetter? Regen Sie sich auch über Regen auf?

Auch die Entscheidungen anderer Menschen lassen sich nicht beeinflussen, ob wir das wahrhaben wollen oder nicht. Jeder Mensch denkt zunächst an sich selbst und es bleibt uns keine andere Wahl als die Situation so hinzunehmen wie sie ist. Hier gilt es nun das Beste daraus zu machen.

Doch was ist der Schlüssel zur Gelassenheit?

Zuerst ein liebevoller Blick auf sich selbst und auf alles um uns herum. Wer die Welt, die Menschen und sich selbst mit einer liebevollen Einstellung anschaut, der kann geduldiger und gelassener sein. In erster Linie geht es darum sich selbst anzunehmen, das eigene Schicksal als Aufgabe und nicht als Bürde zu sehen und das Leben zu bejahen.

Gelassenheit entsteht aus Liebe zum Leben und zu anderen Menschen.

„Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins!“

so lautet ein Zitat der Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach.

Ich wünsche Ihnen die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die Sie nicht ändern können, den Mut, Dinge zu ändern, die Sie ändern können und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Lösungen finden

Jeder von uns kennt Situationen, in denen es scheinbar unmöglich ist, Lösungen zu finden. Dann sind die Herausforderungen kaum zu bewältigen und nur schwer lösbar.

Die Trennung vom Partner ist zum Beispiel ein Einschnitt im Leben der für viele Menschen alles negativ erscheinen lässt.  Auch der Verlust des Arbeitsplatzes kann dazu führen, dass plötzlich alles als schlecht empfunden wird. Für Unternehmer und Selbstständige entstehen solche Situationen oft durch existenzbedrohende Krisen. Meist sind diese durch Fehlentscheidungen, Umsatzeinbrüche oder Forderungsverluste bedingt. Gerade in Krisensituationen fällt es uns jedoch schwer den Blick auf das Wesentliche zu konzentrieren und auch die positiven Seiten der jeweiligen Situation zu erkennen.

Warum können Sie vielleicht keine Lösungen finden?

Die meisten Menschen kennen nur eine Lösung für ein Problem und kreisen mit Ihren Gedanken nur um diese eine Möglichkeit und alles wirkt aussichtslos. Manche Menschen neigen sogar dazu sich dem vermeintlichen Schicksal hinzugeben und resignieren.

Dabei erspart uns die Resignation nichts. Sie bewahrt uns vor keiner Niederlage, sie hält uns nur davon ab die Erfahrung anzunehmen und fruchtbar zu machen.

Selbst die schmerzhafteste Erfahrung hat bei genauerer Betrachtung etwas Positives. Genauso wie Sie erkennen können, dass jedes Problem mit mindestens zwei Lösungen ins Leben kommt.

Wenn Sie vor solchen Herausforderungen stehen, dann konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und Potentiale, auf Ihr Gefühl und auf Ihre Inspiration und Intuition und Sie werden wesentlich mehr Möglichkeiten an Lösungen finden als Sie sich überhaupt vorstellen können.